Massvoll geniessen statt kopflos trinken.

Gesund bleiben

Impuls Bewegung

Stundenlanges Sitzen oder Stehen gefährdet die Gesundheit. Regelmässige Bewegung ist die Gegenmassnahme der Wahl und das Beste, was man für den Körper tun kann. Zudem stärkt körperliche Aktivität die psychische Gesundheit. Auch wenn man sich wegen Motivationsmangels zu Beginn vielleicht überlisten muss.

Für viele sportlich aktive Menschen ist Bewegung der Ausgleich schlechthin. Sie geniessen die körperliche Betätigung, sind sich der vielfältigen positiven Wirkungen bewusst und haben Bewegung in irgendeiner Form in ihren Alltag integriert.

Bewegungsvermeidende Menschen haben es da schon schwerer. Sie müssen erst wiederentdecken, wie es sich anfühlt, nach körperlicher Anstrengung so richtig wohlig müde zu sein. Hier gilt es, sich dieses Gefühl zurückzuholen und damit mangelnder Motivation ein Bein zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollte man sich zu Beginn nicht überfordern, sondern langsam einsteigen. Sonst ist die Gefahr gross, dass man frustriert aufgibt. Fangen Sie also mit kleinen Dingen an.

Wir haben übrigens einen natürlichen Bewegungstrieb. Leider ist er im Alltag manchmal nicht mehr so richtig wahrnehmbar. Doch wer sich nicht bewegt, verweigert seinem Körper etwas, das er braucht. Bewegung bringt Kreislauf und Stoffwechsel auf Touren, sie macht wach, stärkt das Immunsystem und verbessert Stimmung und Schlaf. Sie lässt uns ganz direkt unsere Selbstwirksamkeit erleben, also das Gefühl, dass wir selbst aktiv etwas bewirken können. Und sie hilft gegen Stress, weil sie den Körper darin unterstützt, all die Stresshormone wieder abzubauen, die in akuten Situationen zwar von Nutzen sind, aber nicht über längere Zeit im Organismus verbleiben sollten.

Reflexionsfragen

  • Wie viele Stunden verbringe ich täglich a) sitzend, b) stehend, c) in Bewegung?
  • Wann habe ich mich das letzte Mal körperlich so richtig wohlig müde gefühlt? Mit welcher Tätigkeit würde ich mir das Gefühl gern zurückholen?
  • Welche einfachen Möglichkeiten gibt es, mehr Bewegung in meinen Tagesablauf zu bringen?
  • Welches ist meine Lieblingsausrede? Will ich sie weiterhin ernst nehmen?
  • Wer in meinem beruflichen Umfeld könnte mich in meinem Bewegungsvorhaben unterstützen oder sogar mitmachen? 
Impuls 1 Bewegung